Beste WLAN Gaming Router

am
von Mugen
ca. 15 Min.
0

Du suchst den besten Gaming Router für ein nahtloses und immersives Spielerlebnis? Von 30 recherchierten Modellen haben wir die Top 5 herausgefiltert, die jeden Pixel deiner Spiele-Performance verbessern werden!

Beste 5 WLAN Gaming-Router

Platz 1: Asus RT-AX82U

Der Asus RT-AX82U tritt an, um zu zeigen, dass ein Gaming-Router nicht nur durch Performance, sondern auch durch Design und Nutzerfreundlichkeit überzeugen kann.

Technische Daten:

  • Dreikern-Prozessor mit 1,5 GHz
  • 512 MB RAM, 256 MB Flash Speicher
  • Wifi 6 Geschwindigkeiten: bis zu 574 Mbit/s (2,4 GHz), bis zu 4804 Mbit/s 5 GHz)
  • 5x Gigabit Ethernet Anschlüsse ( 1x WAN, 4x LAN), 1x USB 3.2

Ausgepackt präsentiert sich der Asus RT-AX82U mit seiner mattschwarzen Oberfläche als echter Blickfang. Vier vertikale Antennen und eine angewinkelte Formgebung sorgen für eine Balance zwischen Ästhetik und Aggressivität.

Unterstrichen wird das Ganze durch programmierbare RGB-Beleuchtung, die für den einen eine Spielerei, für den anderen ein Must-have ist. Sollten dir die Lichteffekte zu viel sein, lässt sich die Beleuchtung auch ganz abschalten.

Schauen wir unter die Haube: Ein 1,5 GHz Tri-Core Prozessor gepaart mit 512 MB RAM und 256 MB Flash-Speicher treiben den RT-AX82U an. Dich erwartet solide Performance mit Wi-Fi 6-Standard, womit du drahtlose Verbindungen bis zu 5400 Mbps erleben kannst. Dabei verteilen sich die Geschwindigkeiten auf 574 Mbps im 2.4 GHz und bis zu 4804 Mbps im 5 GHz Band.

Mit Abmessungen von 275,5 x 184,4 x 165 mm und einem Gewicht von 740 Gramm fügt sich der Router gut in verschiedene Umgebungen ein. An der Rückseite befindet sich ein WAN-Port, vier LAN-Ports (einer davon als Gaming-Port ausgezeichnet) und ein USB 3.2 Gen 1×1 Anschluss für schnelle Datenübertragungen mit externen Speichermedien.

Die Inbetriebnahme des RT-AX82U gestaltet sich durch die intuitive Benutzeroberfläche von Asus denkbar einfach. Nach dem Anschließen leitet der Router durch einen Setup-Prozess, bei dem alles Notwendige konfiguriert wird – von der WLAN-Passwortvergabe bis zur Firmware-Aktualisierung. Für den ambitionierten Nutzer bietet der Router eine adaptive QoS (Quality of Service), mit der sich die Datenpakete nach Priorität sortieren lassen – ideal für ein ungestörtes Gaming-Erlebnis.

Zum Test der Gaming-Leistung setzten wir auf einen Razer Blade 14 Gaming Laptop, den wir sowohl über Ethernet (einschließlich des Gaming-Ports) als auch drahtlos via 5 GHz mit dem Router verbanden. Vor allem bei Fortnite konnten wir bestätigen: Ein stabiles und schnelles Netzwerk führt zu einer höheren Bildrate und einem besseren Spielerlebnis. Der RT-AX82U blieb selbst unter Belastung durch paralleles Streamen von 8K-Videos standhaft und sorgte für minimale Latenz und Datenstau.

Der Asus RT-AX82U ist ein rundum gelungener Router für Spieler und technikaffine Nutzer, der nicht nur mit rasantem Wi-Fi 6, sondern auch mit einfacher Bedienung und erweiterten QoS-Einstellungen punktet. Obwohl der Router auf Dual-Band beschränkt ist und nur über vier Ethernet-Anschlüsse sowie einen USB-Port verfügt, macht er diese Einschränkungen durch ausgezeichnete Leistung und durchdachte Sicherheitsfeatures wett. Wenn dir das Zusammenspiel aus hoher Geschwindigkeit, Sicherheit und einer Prise RGB wichtig ist, setzt der RT-AX82U definitiv Maßstäbe in seiner Klasse.

Pro
Wi-Fi 6-Standard
Weite Reichweite
Integrierte Sicherheit
Einfache Einrichtung
QoS-Kontrolle
Contra
Nur 4 Ethernet-Ports
Nur Dual-Band

Platz 2: ASUS ROG Rapture GT-AXE11000

Mit der Unterstützung für das 2,4 GHz, 5 GHz und das neue 6 GHz-Spektrum bietet dieser Router High-Speed-Datenübertragung, welche im 5 GHz-Netz mit bis zu 4.804 MBit/s glänzt.

Technische Daten:

  • Quad-Core Prozessor mit 1,8 GHz (64 bit)
  • 1 GB Ram, 256 MB Flash Speicher
  • 5x Gigabit Ethernet Ports (1x WAN, 4x LAN) und 2x USB 3.2 Ports
  • 4×4 Wifi 6 Geschwindigkeit (2.4 Ghz): 1148 Mbit/s, bis zu 4804 Mbit/s bei 5/6 GHz

Mit einem stolzen Gewicht von 1782 g sowie Abmessungen von 328 x 328 x 179 mm zeigt der ASUS ROG Rapture GT-AXE11000 seine Präsenz.

Das Gehäuse aus Kunststoff ist hochwertig verarbeitet und die fest verbauten acht Antennen, vier davon speziell für das WiFi 6E Netz, sind ebenfalls hochwertig und stabil. Das edle Design mit eingefräster „Republic of Gamers“-Beschriftung und einem großem, beleuchteten Logo ergänzt den Eindruck eines Premium-Produktes.

Im Paket des ROG Rapture GT-AXE11000 findest du alles, was du brauchst: Ein LAN-Kabel, zwei Netzkabel, ein Netzteil und natürlich ein Handbuch für problemloses Einrichten. Die Antennen sind schon vormontiert, was dir die Installation erleichtert.

Auf der Rückseite des Routers warten vier Gigabit-Ethernet-Anschlüsse auf dich. Leider hat ASUS bei diesem Modell auf einen 10 GBase-T Anschluss verzichtet, dennoch steht ein 2.5 GBase-T-Anschluss zur Verfügung. Für zusätzliche Geräte wie Festplatten oder Drucker bietet der Router zwei USB 3.2 Gen 1 x 1 Anschlüsse.

Die Einrichtung des Routers ist dank der ASUS-eigenen App sehr benutzerfreundlich. Ein QR-Code leitet dich zur App, und schon nach wenigen Klicks ist dein Router betriebsbereit. Die Benutzeroberfläche ist ansprechend, fehlerfrei und beinhaltet ein Firmware-Update, das problemlos durchgeführt werden kann.

Der GT-AXE11000 trumpft mit einer Reihe von Features auf, die dein Netzwerkerlebnis bereichern. So bietet AiProtection Sicherheit vor bösartigen Websites und Geräten, während AiMesh dein Heimnetzwerk ausbaut. Mit intuitiven Einstellungsmöglichkeiten für die Kindersicherung und der Option, das WLAN temporär für Gäste freizugeben, hebt sich dieser Router von vielen anderen ab. Zusätzlich kannst du sogar eine VPN-Verbindung einrichten.

In unseren Tests überzeugte der ASUS-Router mit hervorragenden Geschwindigkeiten in allen Frequenzbändern. Auch durch Wände hindurch blieben die Datenraten beeindruckend stabil. Antreten musste der Riese gegen eine Fritz!Box 7590; insbesondere im Bereich von WiFi 5 und WiFi 6E zeigte er seine Stärke.

Pro
Unterstützt WiFi 6E.
Hohe Datenraten.
Umfassende Features.
Einfache Einrichtung.
NAS-Funktionalität.
Gute App-Bedienung.
Contra
Hoher Preis.

Platz 3: NETGEAR Nighthawk XR1000

NETGEAR Nighthawk Gaming Router WiFi 6 (AX5400 Speed mit 6 Streams, Pro Gaming WLAN Router mit DumaOS 3.0, verzögerungsfreie Verbindungen, XR1000)
NETGEAR Nighthawk Gaming Router WiFi 6 (*
von Netgear Deutschland GmbH
 Preis: € 200,34 Jetzt kaufen bei Amazon*

Dieser Router besticht durch das markante Schwarz mit orangefarbenen Lüftungsgittern, die fast wie ein freundliches Lächeln wirken. Mit vier Antennen – weniger ist oft mehr – sorgt der XR1000 für eine starke und gezielte Signalabdeckung. Diese Antennen sind nummeriert und müssen passend zu den Ports an der Seite und Rückseite installiert werden – das ist für optimale Leistung entscheidend.

Technische Daten:

  • Dreikern Prozessor mit 1,5 GHZ
  • 512 MB Ram, 256 MB Flash Speicher
  • 5x Gigabit Ethernet ports (1x WAN & 4x LAN), 1x USB 3.0 Anschluss
  • Wi-FI 6 mit bis zu 600 Mbit/s (2.4 GHz)
  • Bis zu 5400 Mbit/s (5 GHz)

Die Maße sind kompakt, und der Router kann sowohl flach aufgestellt als auch an der Wand montiert werden. Basierend auf dem Broadcom BCM6750 Chipsatz bietet der XR1000 einen Tri-Core-Prozessor mit 1,5 GHz, 512 MB RAM und 256 MB Speicher – Leistung pur für deine Spiele.

Mit Wi-Fi 6 an Bord und einer AX5400-Bewertung ist dieser Router in der Lage, in 2,4-GHz und 5-GHz Modus herausragende Geschwindigkeiten zu erreichen. Er liefert insbesondere in mittleren Entfernungen Top-Performance und hält dein Spiel flüssig, wenn es darauf ankommt.

In Sachen Sicherheit kommt der XR1000 mit der Armor-Sicherheitssoftware von Netgear, inklusive Malware-Schutz von Bitdefender – zumindest für die ersten 30 Tage. Danach ist eine jährliche Gebühr von 70 Dollar fällig, falls du diesen zusätzlichen Schutz weiter nutzen möchtest.

Die Einrichtung ist unkompliziert, ob über die Nighthawk App oder den Browser. Dank detaillierter Schritt-für-Schritt-Anweisungen bist du schnell am Start. Für die Anpassung der Einstellungen bietet der XR1000 die dritte Generation der DumaOS-Software, die sowohl einfach zu handhaben als auch mächtig in ihren Fähigkeiten ist.

Für Spieler bringt der XR1000 spezielle Tools wie ein Ping-Heatmap und einen Geo-Filter. Diese Werkzeuge helfen dir dabei, die beste Verbindung für dein Spiel zu finden und so deinen Gegenspielern stets einen Schritt voraus zu sein.

Mit einer Fülle von Einstellungsmöglichkeiten, Sicherheitsfeatures und einer Performance, die besonders im mittleren Distanzbereich glänzt, ist der Netgear Nighthawk XR1000 ein formidabler Router für ernsthafte Gamer.

Pro
Top Wi-Fi 6 Leistung
Malware-Schutz inkl.
Viele Konfig.-Optionen
Speziell für Gamer
Contra
Nur 4 LAN-Ports

Platz 4: ASUS RT-AX86U Pro AX5700

Der ASUS RT-AX86U Gaming-Router kombiniert hervorragende Leistung mit einer Vielzahl von Anpassungsoptionen, Portaggregation und robustem Schutz gegen Hackerangriffe. Als einem der vielseitigsten Router auf dem Markt bietet der RT-AX86U neben seinen Qualitäten als Hochleistungs-Wi-Fi 6-Router ausgezeichnete Features, die speziell auf die Bedürfnisse von Gamern zugeschnitten sind. Damit hilft er dir nicht nur beim vernichten außerirdischer Gegner, sondern auch beim schnellen Herunterladen aktueller Updates.

Technische Daten:

  • Quadcore-Prozessor mit 2 GHz
  • 1 GB RAM, 256 MB Flash Speicher
  • 6x Gigabit Ethernet Anschlüsse (1x WAN, 4x LAN 1x Multi-Gig-Port), 2x USB 3.2
  • Wifi 6 Geschwindigkeiten: 2,4 GHz = bis zu 861 Mbps , 5 GHz = bis zu 4804 Mbit/s

Der ASUS RT-AX86U präsentiert sich im Nachfolgedesign des beliebten ASUS RT-AC86U. Er behält die eckige Origami-Form bei und zeigt sich in einem schwarz-roten Farbschema, ohne jedoch die vertikalen Rennstreifen des Vorgängermodells zu übernehmen. Der Router eignet sich hervorragend für die Platzierung auf einem Regal oder Schreibtisch und besticht durch Lüftungsschlitze vorne und oben, die ihn auch bei intensiver Nutzung kühl halten.

Der RT-AX86U setzt auf einen 1.8GHz Quad-Core-Prozessor, 1GB RAM und 256MB Flashspeicher. Er unterstützt das 802.11AX Dual-Band-Design und ermöglicht Netzwerke im 2.4- und 5 GHz-Bereich, die ultrabreite 160 MHz-Datenkanäle sowie MU-MIMO und Beamforming nutzen. Das maximale Datenaufkommen beträgt 861 Mbps bei 2.4 GHz und 4.8 Gbps bei 5 GHz, was einer AX5700-Bewertung entspricht.

An der Rückseite befinden sich ein 1 Gbps und ein 2.5 Gbps Multi-Gig WAN-Eingangsanschluss sowie vier dedizierte Gigabit-Downstream-Ethernet-Ports. Zusätzlich gibt es eine weitere LAN-Verbindung bei nicht genutztem Multi-Gig-Anschluss. Wer Geschwindigkeit braucht, kann zwei der Netzwerkanschlüsse mittels Aggregation zu einem Hochgeschwindigkeitsausgang kombinieren. Hinzu kommen zwei USB 3 Ports für externe Festplatten.

Eine Besonderheit ist die integrierte Sicherheitssoftware AIProtection Pro von Trend Micro, die Schutz ohne zusätzliche Installation auf Endgeräten gewährleistet. Im Gegensatz zu manch anderen Sicherheitslösungen sind die Updates lebenslang und kostenlos. Die Bedienung des Routers erfolgt wahlweise über die Asus Router-App oder das Browser-Interface. Die Konfigurationsoptionen sind dabei vielfältig und benutzerfreundlich gestaltet.

Der ASUS RT-AX86U mag einige Gaming-Tools wie Geofencing und Ping Heatmaps vermissen, die Konkurrenten anbieten, aber er punktet mit erstklassiger Performance, Multi-Gig-WAN, Portaggregation und einer starken Sicherheitssoftware.

Pro
Starke Durchsatzleistung
Multi-Gig WAN & Aggregation
Viele Anpassungsmöglichkeiten
Contra
Kein Ping Heatmap & Geofencing

Platz 5: TP-Link Archer AX55 – Budget

Sobald du die Verpackung des Archer AX55 öffnest, wirst du auf alles Nötige stoßen, um sofort loslegen können: Der Router selbst, eine Kurzanleitung, das Netzteil und ein Netzwerkkabel sind dabei. Der Router ist mit einer Schutzfolie umhüllt, die du vor dem Einsatz entfernen solltest – ebenso wie die Schutzfolien an den Antennen. Mit Abmessungen von circa 26 x 14 x 4 cm (ohne Antennen) und einem modernen Design mit mattem Kunststoff und Hochglanzfläche ist der Router ein Hingucker in deinem Heimnetzwerk.

Technische Daten:

  • Dual-Core Prozessor
  • 512 MB RAM
  • Wifi 6 Geschwindigkeit: 5 Ghz: 2402 MBps, 2,4 GHz 574 Mbps
  • 5x Gigabit Ethernet Ports (4x LAN, 1x WAN), 1x USB 3.0 Port

Auf der Rückseite des Geräts findest du vier Gigabit-LAN-Ports, den Gigabit WAN Port und einen USB 3.0 Port für Speichermedien. Obwohl keine 2.5 GBit-Anschlüsse vorhanden sind, sorgen die vorhandenen Anschlüsse für vielfältige Verbindungsoptionen. Der Archer AX55 verfügt außerdem über gut sichtbare LEDs an der Front, die dich über den Betriebsstatus informieren.

Das Herzstück bildet eine Dual-Core CPU und 512 MB RAM. Integriert sind auch vier Antennen, die ein starkes WLAN in den Frequenzen 2.4 GHz und 5 GHz bieten.

Die Geschwindigkeit des TP-Link Archer AX55 ist beeindruckend: Auf dem 5 GHz-Band sind bis zu 2402 Mbit/s möglich, während das 2.4 GHz-Band bis zu 574 Mbit/s liefern kann. Du kannst dich auf Technologien wie Beamforming und OFDMA freuen, die ein optimales WLAN-Erlebnis versprechen.

Die Einrichtung des Routers ist einfach. Du kannst zwischen einer vereinten Dual-Band-Nutzung wählen und festlegen, wann Updates durchgeführt werden sollen. Die Benutzeroberfläche ist intuitiv gestaltet, und über die TP-Link Tether App kannst du sogar noch mobiler auf deinen Router zugreifen. Zusätzlich bietet der Router Features wie die OneMesh-Funktion oder Einstellungen für VPN, Firewall und NAS.

Unsere Tests zeigen, dass die Leistung über 5 GHz in unmittelbarer Nähe beeindruckende 900 Mbit/s überschreitet, während 2.4 GHz immerhin rund 270 bis 300 Mbit/s erreichen.

Mit HomeShield bietet der Archer AX55 zusätzliche Sicherheitsfeatures sowie QoS und Kindersicherung. Beachte allerdings, dass für HomeShield eine Registrierung und die Tether App notwendig sind und dass einige Funktionen lediglich mit einem kostenpflichtigen Abo verfügbar sind.

Pro
Hohe Wi-Fi 6 Geschwindigkeit
Einfache Einrichtung/Setup
USB 3.0 Port für NAS
Intuitive Benutzeroberfläche
Contra
Kein 2.5 GBit LAN-Port
HomeShield Pro kostenpflichtig

Gaming Router richtig auswählen

Du kennst nun unsere Gaming Router Empfehlung. Je nach deinen Bedürfnissen gibt es noch einige Punkte zu beachten.

Du solltest dich für einen WLAN 6 (802.11ax) Router entscheiden, da dieser deutliche Vorteile in Sachen Geschwindigkeit und geringere Netzwerküberlastung mit sich bringt. Die Technologie ist aktuell und die zusätzlichen Kosten im Vergleich zu älteren Standards halten sich in Grenzen. WLAN 6E bietet zwar Fortschritte, jedoch ist derzeit der Mehrwert im Vergleich zu WLAN 6 nicht unbedingt gerechtfertigt.

In Bezug auf kabelgebundene Verbindungen – die zuverlässigste Wahl für niedrige Latenz und störungsfreies Gaming – solltest du sicherstellen, dass dein Router über genügend LAN-Ports verfügt. Vier Ports sind Standard, und bieten in der Regel genügend Anschlussmöglichkeiten für die meisten Setups. Überlege jedoch genau, wie viele Geräte du tatsächlich anschließen willst, um sicherzugehen, dass dein Router alle Bedürfnisse erfüllt.

Die Anzahl der Bänder eines Routers ist entscheidend, wenn mehrere Geräte gleichzeitig verbunden sind. Ein Router mit zwei 5-GHz-Bändern kann sinnvoll sein, um das eine Band exklusiv für dein Gaming zu nutzen und das andere für den restlichen Datenverkehr. Mindestens solltest du jedoch einen Zweiband-Router mit 2,4 GHz und 5 GHz Band unterstützen, damit du nicht hinter den aktuellen Standards zurückbleibst.

Zusätzliche Features wie QoS (Quality of Service), MU-MIMO (Multi-User, Multiple Input, Multiple Output), Beamforming und ähnliche Technologien bieten ein weiteres Level an Performance und Stabilität. Moderne Gaming-Router umfassen diese Funktionen typischerweise, aber es ist wichtig, dass du verstehst, was diese Features leisten und ob sie für dein Gaming-Erlebnis einen echten Mehrwert bieten.

Was unterscheidet Gaming Router von normalen Router?

Du willst wissen, was Gaming-Router von normalen Routern unterscheidet, also konzentrieren wir uns auf die Fakten. Gaming-Router sind speziell für die Bedürfnisse von Spielern entwickelt und bieten Funktionen, die in einem hektischen Online-Gaming-Umfeld die Übertragungsqualität und das Spielerlebnis verbessern.

Zu den zentralen Unterschieden gehört die Priorisierung der Datenpakete. Gaming-Router nutzen Quality of Service (QoS)-Einstellungen, um deinen Gaming-Traffic gegenüber anderen Daten im Netzwerk zu bevorzugen. Das heißt, wenn mehrere Geräte im selben Netzwerk arbeiten, kommt dein Spielverkehr nicht ins Stocken, weil jemand anders in deinem Haushalt gerade einen Film herunterlädt oder ein Video streamt.

Die Hardware-Komponenten in Gaming-Routern sind leistungsstärker. Sie besitzen oft einen schnelleren Prozessor und mehr RAM, was ihnen die Verarbeitung von mehr Daten in kürzerer Zeit ermöglicht. Dies resultiert in einer reduzierten Latenz, die für Online-Spieler enorm wichtig ist. Jede Millisekunde zählt, wenn du auf das Spielfeld trittst.

Darüber hinaus sind Gaming-Router mit einer Vielzahl von LAN-Ports ausgestattet, welche eine direkte, kabelgebundene Verbindung zu deiner Konsole oder deinem PC ermöglichen. Diese kabelgebundenen Verbindungen sind in der Regel stabiler und schneller als drahtlose Verbindungen.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die fortgeschrittene WLAN-Technologie, die oft in Gaming-Routern verwendet wird, um eine bessere Abdeckung und höhere Geschwindigkeiten zu gewährleisten. Mehr Antennen steigern die Sendeleistung und verbessern die Verbindung zu deinen Geräten, selbst in einem umkämpften drahtlosen Umfeld.

Die Benutzeroberfläche von Gaming-Routern ist meist benutzerfreundlich und auf die Bedürfnisse von Spielern abgestimmt, mit Optionen zur Feinabstimmung deiner Netzwerkperformance und zur systematischen Überwachung deines Datendurchsatzes.

Gaming-Router Begriffe & Erklärung

QoS: Quality of Service, kurz QoS, ist eine entscheidende Funktion in Gaming-Routern, die dir große Vorteile beim Online-Spielen bietet. QoS wird verwendet, um den Netzwerkverkehr zu managen, indem die Datenströme priorisiert werden. Das bedeutet, QoS erlaubt es dir, wichtige Datenpakete – wie die von deinem Online-Spiel – vorrangig zu behandeln und weniger wichtige Pakete zurückzustellen. Stell dir vor, du spielst dein Lieblings-Online-Spiel und gleichzeitig werden in deinem Netzwerk andere Dienste genutzt – jemand streamt einen Film, ein weiteres Familienmitglied führt einen Videoanruf durch und dein Smart Home-System lädt Updates herunter. Ohne QoS könnten diese Aktivitäten deine Gaming-Erfahrung beeinträchtigen, da die benötigte Bandbreite konkurriert und es dadurch zu Verzögerungen – sogenannten Lags – kommen kann.

DFS: Dynamic Frequency Selection, kurz DFS, ist ein Feature bei Gaming-Routern, das für dich eine besonders stabile und störungsfreie WLAN-Verbindung ermöglicht. DFS erlaubt es dem Router, automatisch zwischen unterschiedlichen Frequenzbändern zu wechseln, um Störungen zu meiden, die durch andere Geräte verursacht werden, welche dasselbe Frequenzband nutzen.

MU-MIMO: MU-MIMO steht für „Multi-User, Multiple Input, Multiple Output“ und ist eine Wireless-Technologie, die in modernen Gaming-Routern implementiert wird, um die WLAN-Kommunikation effizienter zu gestalten. Diese Technologie ermöglicht es einem Router, mit mehreren Geräten gleichzeitig zu kommunizieren, anstatt die Datenpakete nacheinander zu jedem einzelnen Gerät zu senden.

Beamforming: Beamforming ist eine Technologie, die in modernen WLAN-Routern, einschließlich Gaming-Routern, verwendet wird, um das Signal gezielt an verbundene Geräte wie Computer, Tablets oder Smartphones zu senden, anstatt das Signal in alle Richtungen gleichmäßig zu verteilen. Diese Technik kann die Effizienz und die Leistung des drahtlosen Netzwerks erheblich verbessern, insbesondere in Umgebungen mit vielen Hindernissen wie Wänden und Möbeln.

AiProtection / Advanced Security: Bezeichnet erweiterte Sicherheitsfunktionen, die von manchen Gaming-Routern geboten werden, um das Netzwerk vor externen Angriffen und Malware zu schützen und ein sicheres Gaming-Erlebnis zu bieten.

AC5300, AC3200 oder AC1900?

Diese Zahlen stehen für die theoretische maximale Bandbreite, die der Router auf den verschiedenen Frequenzbändern kombiniert anbieten kann, gemessen in Megabit pro Sekunde (Mbps). In der Realität erreichen die Router diese Geschwindigkeiten nicht. Lass dich also von der höheren Zahl nicht direkt blenden. Ein paar Beispiele:

  • AC5300: Dies ist ein Router, der in der Lage ist, bis zu 5300 Mbps zu unterstützen. Er bietet ein einzelnes 2,4-GHz-Band (bis zu 1000 Mbps) und zwei 5-GHz-Bänder (jeweils bis zu 2167 Mbps), die gleichzeitig arbeiten. Solche Router eignen sich hervorragend für sehr anspruchsvolle Netzwerkumgebungen mit vielen Geräten.
  • AC3200: Dieser Router, mit einer Gesamtunterstützung von bis zu 3200 Mbps. In der Regel bietet er ein 2,4-GHz-Band mit bis zu 600 Mbps und zwei 5-GHz-Bänder mit bis zu 1300 Mbps jeweils. AC3200-Router sind für die meisten modernen Homes und Gamer völlig ausreichend.
  • AC1900: Ein AC1900-Router ist ein Dual-Band-Modell, das bis zu 1900 Mbps bereitstellt. Er umfasst üblicherweise ein 2,4-GHz-Band mit bis zu 600 Mbps und ein 5-GHz-Band mit bis zu 1300 Mbps. Diese Router sind eine solide Wahl für durchschnittliche Nutzer mit moderaten Gaming- und Streaming-Anforderungen.

2.4 GHz und 5 GHz – Unterschiede erklärt

Das 2,4-GHz- und das 5-GHz-Band sind zwei Frequenzbereiche, die dein WLAN-Router für Funkverbindungen nutzen kann, und sie haben jeweils ihre speziellen Eigenschaften und Vorteile.

2,4-GHz-Band:

  • Reichweite: Das 2,4-GHz-Band hat eine größere Reichweite und kann besser durch Wände und Hindernisse dringen. Das bedeutet, das Signal reicht weiter und ist auch in größerer Entfernung zum Router oder durch mehrere Wänd hindurch noch verfügbar.
  • Überlastung: Da dieses Band von vielen Geräten wie Mikrowellen, Babyphones und anderen WLAN-Netzen genutzt wird, kann es zu einer höheren Überlastung und dadurch bedingt zu Interferenzen und Störungen kommen, die sich negativ auf die Geschwindigkeit auswirken können.

5-GHz-Band:

  • Geschwindigkeit: Das 5-GHz-Band bietet eine höhere Übertragungsgeschwindigkeit und ist damit ideal für bandbreitenintensive Anwendungen wie 4k-Video-Streaming oder Online-Gaming.
  • Störungen: Da aktuell weniger Geräte das 5-GHz-Band nutzen, treten hier weniger Störungen durch andere Netzwerke oder Geräte auf, was zu einer stabileren und schnelleren Verbindung führen kann.
  • Reichweite: Auf Grund der höheren Frequenz hat das 5-GHz-Band allerdings eine geringere Reichweite und die Durchdringungsfähigkeit von Wänden und Gegenständen ist schlechter als beim 2,4-GHz-Band.

Dual- oder Tri-Band-Router?

Hier sind einige Fakten, die dir helfen, die Unterschiede zu verstehen und die richtige Wahl zu treffen:

Dual-Band-Router:

  • Frequenzbänder: Ein Dual-Band-Router arbeitet auf zwei Frequenzbändern: dem 2,4-GHz- und dem 5-GHz-Band.
  • Kompatibilität: Er ist kompatibel mit Geräten, die entweder das 2,4-GHz- oder das 5-GHz-Band nutzen. Du kannst dich entscheiden, welches Band du benutzen möchtest, abhängig von Reichweite und Geschwindigkeit.
  • Reichweite versus Geschwindigkeit: Das 2,4-GHz-Band bietet eine bessere Reichweite, ist aber anfälliger für Störungen und hat oft eine geringere Geschwindigkeit. Das 5-GHz-Band bietet höhere Geschwindigkeiten, aber eine geringere Reichweite und ist weniger überfüllt.
  • Kosten: In der Regel sind Dual-Band-Router günstiger als Tri-Band-Router.

Tri-Band-Router:

  • Frequenzbänder: Tri-Band-Router bieten zwei separate 5-GHz-Bänder zusätzlich zu dem einzelnen 2,4-GHz-Band.
  • Mehr bandbreitenintensive Geräte: Sie sind ideal, wenn du viele Geräte hast, insbesondere bandbreitenintensive wie Streaming-Geräte oder Spielekonsolen. Du kannst ein 5-GHz-Band speziell für Gaming oder andere hochpriorisierte Aktivitäten reservieren und das andere für den restlichen Datenverkehr nutzen.
  • Netzwerkauslastung: Mit einem Tri-Band-Router kannst du die Netzwerkauslastung besser verwalten, sodass du weniger Interferenzen und Überlastungen auf einzelnen Bändern erlebst, was zu einem zuverlässigeren Netzwerk führt.
  • Kosten: Tri-Band-Router sind meist teurer als Dual-Band-Modelle aufgrund der zusätzlichen Hardware, Funktionen und der verbesserten Leistungsfähigkeit.

Entscheide dich für einen Dual-Band-Router, wenn du ein begrenztes Budget hast und eine solide Leistung für ein typisches moderne Heimnetzwerk benötigst. Ein Tri-Band-Router ist hingegen die bessere Option, wenn du viele Geräte gleichzeitig benutzt, insbesondere in einer Umgebung mit viel drahtloser Aktivität.

FAQ

Was ist ein Gaming-Router und wie unterscheidet er sich von einem normalen WLAN-Router?

Ein Gaming-Router stellt wie ein normaler WLAN-Router Internet für deine Geräte bereit, ist jedoch speziell für eine höhere Bandbreite und niedrigere Latenz optimiert. Dadurch sind die Ping-Zeiten besser, was dir ein reaktionsschnelleres Online-Spiel-Erlebnis bietet. Zudem bieten Gaming-Router erweiterte Funktionen wie QoS für besseres Bandbreitenmanagement und leistungsfähigere Hardware für die Bewältigung mehrerer Verbindungen gleichzeitig.

Wann ist Wi-Fi 6 (802.11ax) sinnvoll und was sind die Vorteile gegenüber Wi-Fi 5 (802.11ac)?

Wi-Fi 6 lohnt sich, wenn du nach höherer Geschwindigkeit und effizienterer Netzwerknutzung suchst. Die Vorteile beinhalten weniger Netzwerküberlastung und insgesamt schnellere Datenübertragungsraten. Wi-Fi 6E bietet weitere Frequenzbänder, wird aber von wenigen Geräten unterstützt und die Router sind teurer.

Warum ist die Anzahl der kabelgebundenen Ports an einem Router wichtig?

Für latenzempfindliche Aufgaben wie Online-Gaming ist eine kabelgebundene Ethernet-Verbindung die zuverlässigste Option. Die meisten Router haben mindestens vier LAN-Ports für Ethernet-Geräte. Wenn du viele Endgeräte über Kabel verbinden möchtest, sollte dein Router genügend Ports bereitstellen.

Was bedeutet es, wenn ein Router Dual-Band oder Tri-Band ist?

Dual-Band bedeutet, dass der Router sowohl auf dem 2,4-GHz- als auch auf dem 5-GHz-Band funken kann. Tri-Band-Router fügen noch ein weiteres 5-GHz-Band hinzu, was besonders nützlich ist, wenn viele Geräte in deinem Netzwerk aktiv sind. So kannst du beispielsweise ein 5-GHz-Band speziell für dein Gaming reservieren.

Welcher Router ist besser geeignet: Mesh-System oder herkömmlicher Router?

Das hängt von der Größe und der Beschaffenheit deines Wohnraums ab. Ein herkömmlicher Router ist ausreichend für kleinere Wohnungen und Häuser. In größeren oder mehrstöckigen Häusern bieten Mesh-Systeme wie das Netgear Orbi eine bessere Abdeckung und eine starke Signalstärke über größere Distanzen.

Sollte der neue Gaming-Router auch ein Modem integriert haben?

Das hängt von deinen Präferenzen und deinem Setup ab. Ein Router mit integriertem Modem spart Platz und kann einfacher sein, aber ein reiner Router kann mehr Freiheiten bei der Konfiguration und eventuell höhere Geschwindigkeiten bieten.

Zuletzt aktualisiert am April 22, 2024 um 10:43 am . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar