Die besten 360-Hz-Monitore

am
von Mugen
ca. 5 Min.
0

Die besten 360-Hz-Monitore setzen neue Maßstäbe in Sachen Gaming-Erlebnis und visueller Performance. Du suchst nach dem ultimativen Upgrade für deine Gaming-Ausstattung? Wir haben 15 Modelle sorgfältig recherchiert und präsentieren dir zwei beste Modelle, die durch Qualität, Reaktionsgeschwindigkeit und Bildschärfe herausstechen.

Beste 360 Hertz Monitore zum Zocken

Dell Alienware AW2523HF

Wenn du auf der Suche nach einem Monitor mit einer Bildwiederholrate von 360 Hz bist, ist der Dell Alienware AW2523HF genau das, was du brauchst. Die Kombination aus 360Hz Bildwiederholrate und der Fast IPS-Technologie, die eine blitzschnelle Reaktionszeit von nur 0,5 ms ermöglicht, lässt Spielbewegungen unglaublich flüssig erscheinen. Dazu kommt die AMD FreeSync und VESA AdaptiveSync Unterstützung, die Screen-Tearing effektiv reduzieren und so für eine nahtlos stabile Darstellung sorgen.

Vor allem auch für dich als NVIDIA-Grafikkartenbesitzer lohnt sich der Blick: Dank G-SYNC-Kompatibilität über eine DisplayPort-Verbindung wirst du eine signifikant verbesserte Bildqualität erleben, obwohl du dafür die Farbtiefe auf 8-Bit limitieren musst, um die volle Bildwiederholrate von 360 Hz ausschöpfen zu können. Dieser Monitor deckt ein breites Farbspektrum mit 99% sRGB ab, was bedeutet, dass du lebendige und präzise Farben für ein tiefes Eintauchen in dein Spiel genießen kannst, auch wenn die Farben im sRGB-Farbraum ein wenig übersättigt erscheinen mögen.

Obwohl der Monitor HDR10 unterstützt und somit für hellere Highlights sorgt, ist das Fehlen einer lokalen Dimmungsfunktion ein kleiner Nachteil, da dies dunkle Szenen weniger beeindruckend macht. Zudem ist das Kontrastverhältnis des Panels nicht optimal für die Nutzung in dunklen Räumen, da Schwarzwerte eher grau wirken. Laut Rtings ist der Monitor bestens für Office und Gamign geeignet.

Die ergonomische Standfußkonstruktion und der USB-Hub mit vier USB-A-Ports erhöhen den Komfort und die Flexibilität am Schreibtisch erheblich. Allerdings, und das ist wichtig zu wissen, ist dieser Monitor aufgrund seiner 1080p-Auflösung und Bildschirmgröße weniger für Inhaltsersteller oder effektives Multitasking geeignet.

Mit einer breiten Palette an Anschlüssen, darunter DisplayPort, zwei HDMI-Ports und fünf USB-Anschlüsse, lässt sich der Monitor mühelos in deine bestehende Gaming-Setup integrieren. Die Dreijahresgarantie bietet dir zusätzlich ein sicheres Gefühl beim Kauf.

Zusammenfassend ist der Dell AW2523HF der ideale Monitor für dich, wenn du hohe Bildwiederholraten, flüssige Bewegungsabläufe und minimale Eingabeverzögerung priorisierst. Obwohl er in einigen Bereichen Einschränkungen hat, bietet er ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis und eine beeindruckende Performance, die ihn zur ersten Wahl für anspruchsvolle Gamer macht. Als Monitorbeleuchtung empfehlen wir die BenQ Halo Screenbar.

Pro
Blitzschnelle Reaktionszeit von 0,5 ms
AMD FreeSync und VESA AdaptiveSync
G-SYNC-Kompatibilität über DisplayPort
Breites Farbspektrum (99% sRGB)
Ergonomische Standfußkonstruktion
Sehr geringer Input-Lag
Viele Anschlüsse inkl. USB-Hub
3 Jahre Garantie
Contra
HDR ohne lokale Dimmung
Kontrastverhältnis suboptimal

BenQ Zowie XL2566K 24,5 Zoll

Dieser Monitor ist speziell für Gamer wie dich konzipiert, die keine Kompromisse in Sachen Performance eingehen wollen.

Die Unterstützung von Technologien wie AMD FreeSync und sogar NVIDIA G-SYNC (über DisplayPort) reduziert Bildschirmrisse und sorgt für eine außergewöhnlich reaktionsschnelle Gaming-Erfahrung, die bei kompetitiven Spielen einen echten Unterschied machen kann. Die niedrige Eingangsverzögerung unterstreicht nochmals, wie ernst es BenQ mit der echten Gaming-Performance ist.

Falls du auch tagsüber arbeitest oder gerne Videos schaust, hat dieser Monitor auch dort seine Stärken. Die gute Spitzenhelligkeit und effektive Reflexionshandhabung bedeuten, dass du auch in hellen Umgebungen keine Probleme haben wirst, den Inhalt auf deinem Bildschirm klar und deutlich zu sehen. Die eher durchschnittliche Pixeldichte und die eingeschränkten Betrachtungswinkel sind ein kleiner Nachteil, sollten aber deine Entscheidung nicht zu stark beeinflussen, wenn Gaming deine Priorität ist.

Für Medienschaffende bietet der XL2566K ebenfalls Vorteile. Du erhältst eine nahezu perfekte Abdeckung des sRGB-Farbraums und eine exzellente Farbgenauigkeit schon vor der Kalibrierung, was ein Plus ist, wenn du nicht zusätzlich in eine Kalibrierung investieren möchtest.

Die Ergonomie des Monitors ist top. Mit der leicht einstellbaren Höhe, die sogar ein Lineal für präzise Anpassungen beinhaltet, und einem durchdachten Kabelmanagement, bietet der XL2566K alles, um sich nahtlos in dein Setup zu integrieren.

Dennoch gibt es ein paar Dinge zu bedenken: Das vergleichsweise niedrige Kontrastverhältnis und der Mangel an einer lokalen Dimmfunktion könnten ein Problem darstellen, wenn du vorhast, in dunklen Umgebungen zu spielen. Ebenso könnten die eingeschränkten Betrachtungswinkel, typisch für TN-Panels, in bestimmten Situationen stören, z.B. wenn du vertikal von oben auf den Monitor schaust.

Trotz dieser kleinen Einschränkungen ist der BenQ ZOWIE XL2566K ein außergewöhnlicher Gaming-Monitor. Mit seiner ultraschnellen Bildwiederholrate, den anpassbaren Overdrive-Einstellungen und der hervorragenden allgemeinen Leistung, ist er perfekt geeignet für anspruchsvolle Gamer wie dich, die das Beste aus ihrem Spiel herausholen wollen. Er bietet nicht nur im Gaming, sondern auch in anderen Bereichen wie Büroarbeit und Medienproduktion solide Funktionen.

Pro
Unterstützt FreeSync und G-SYNC
Sehr niedrige Eingangsverzögerung
Hohe Spitzenhelligkeit
Exzellente Farbgenauigkeit
Effektives Kabelmanagement
Contra
Niedriges Kontrastverhältnis
Keine lokale Dimmfunktion

Worauf beim Kauf achten? 

Bildwiederholrate

Das eigentliche Kaufargument für den besten 360-Hz-Monitor ist sicherlich die Bildwiederholfrequenz, die der Monitor bietet. Wenn du nicht weißt, was die Bildwiederholfrequenz bei Hz-Monitoren bedeutet, dann haben wir hier eine kurze Zusammenfassung für dich. Die Bildwiederholfrequenz ist die Rate, mit der ein Monitor ein Bild auf dem Bildschirm aktualisieren kann. Je höher die Bildwiederholfrequenz ist, desto flüssiger ist das visuelle Erlebnis für den Nutzer. Wenn du ein Gamer bist, der gerne schnelle oder FPS-Spiele spielt, dann solltest du auf jeden Fall in einen Monitor mit einer hohen Bildwiederholfrequenz investieren, um dir einen Wettbewerbsvorteil beim Spielen zu verschaffen. Unterm Strich bedeutet es, dass sich das Bild bis zu 360 Mal pro Sekunde aktualisiert. Für etwas weniger Geld gibt es bereit gute 240 Hz Monitore.

Reaktionszeit

Die Reaktionszeit, die oft mit der Bildwiederholfrequenz verwechselt wird, ist etwas völlig anderes. Die Reaktionszeit bezieht sich auf die Geschwindigkeit, mit der ein Monitor die Pixel mühelos von einer Farbe zur anderen wechselt. Die Reaktionszeit wird in der Regel in Millisekunden gemessen. Das bedeutet, dass du dich nach Monitoren mit einer niedrigen Reaktionszeit umsehen musst, um das beste visuelle Erlebnis zu haben. Die meisten Hersteller geben jedoch leider nur die GTG – Reaktionszeit (Grey-To-Grey) an.

Displaygröße

Ein weiterer Punkt, den du beim Kauf des besten 360-Hz-Monitors beachten musst, ist die Größe des Monitors. Warum? Weil die Größe des Monitors einen großen Einfluss auf dein Spielerlebnis haben kann. Deshalb musst du zunächst den Platz auf deinem Gaming Tisch berücksichtigen. Ein großer Monitor ab ca. 30 Zoll (ca. 76 cm) eignet sich nicht besonders für Ego-Shooter wie Valorant oder Fortnite, da du mit deinen Augen nicht das ganze Display erfassen kannst.

Preis

Wenn du dich jetzt nach den besten 360-Hz-Monitoren umgesehen hast, dann weißt du wahrscheinlich schon, dass sie nicht billig sind. Nicht nur, weil sie relativ neu sind, sondern auch, weil sie eine Reihe von Top-Spezifikationen bieten. Für High-End-360-Hz-Monitore würden wir dir empfehlen, einen Blick auf alle Monitore zu werfen, die mindestens 350 Euro kosten. Für ruhige Spiele kannst du dir auch einen Gaming Monitor unter 200 Euro holen.

Auflösung

Bei 360 Hz Monitoren ist eine höhere Auflösung nicht wirklich zweckmäßig, weshalb die Hersteller es meistens bei Full HD belassen. Ein 360-Hz-Gaming Monitor mit 2k bzw. 4k Auflösung kostet wesentlich mehr. Bei einer Monitorgröße von 24 bis 27 Zoll empfiehlt es sich noch bei Full-HD zu bleiben.

Zuletzt aktualisiert am Juni 18, 2024 um 10:42 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar