Vorteile Gaming-PC gegenüber Konsole

am
von Mugen
ca. 5 Min.
0

Was ist nun besser, die Spiele-Konsole oder der Spiele-PC? Mit dieser Frage beschäftigen sich Gamer schon sehr lange.

DIE PERFORMANCE IST ALLES

Gamer einer Konsole argumentieren, dass die Spiele ausschließlich für ihre Marken-Konsole gemacht sind. Dahingegen meinen PC-Spieler, dass die Rechenleistung von einem Computer viel höher sei als die von Konsolen je sein könnte. Wo sie auch nicht ganz Unrecht haben. Es gibt hier also zwei verschiedene Meinungen.

Entschuldige bitte, dass ich deine Anweisung missverstanden habe. Hier eine strukturierte Tabelle zu den Vorteilen und Nachteilen von PCs und Konsolen:

KriteriumPCKonsole
AnschaffungskostenTeurer in der AnschaffungGünstiger in der Anschaffung
LeistungHohe Rechenleistung und GrafikqualitätAusgewogene Leistungsfähigkeit
Upgrade-FähigkeitLeicht aufrüstbar (Hardware)Eingeschränktes Upgrade-Potenzial
SpielauswahlRiesige Auswahl, viele Gratis-SpieleExklusivtitel, ggf. Mitgliedsangebote
VielseitigkeitMultifunktional (Spielen, Arbeit, Lernen, Medien etc.)Primär zum Spielen, Medien
BenutzerfreundlichkeitErfordert technisches WissenPlug-and-Play, einfache Bedienung
LebensdauerLange Lebensdauer durch UpgradesBegrenzt, tendenziell Neukauf nötig
Laufende KostenSelten Multiplayer-KostenAbokosten für Multiplayer in der Regel

Dies zeigt klar und deutlich, dass PCs zwar in der Anfangsinvestition teurer sind, aber dafür leistungsstärker und flexibler in der späteren Aufrüstung sind, während Konsolen zu einem niedrigeren Preis eine solide Leistung bieten, jedoch hinsichtlich der Aufrüstung und der Vielseitigkeit begrenzt sind.

Im Grunde liegt es an jedem selbst und an dem Einsatz der unterschiedlichen Geräte zu entscheiden, was für einen selbst besser ist. Beide Varianten haben so ihre Vor- und Nachteile.

Besonders die allgemeine Aufmachung und Nutzung spielt eine bedeutende Rolle. In diesem Punkt ist der ein Gaming PC eindeutig besser als die Spiele-Konsole.

Der Grund dafür ist, dass Konsolen eine gute Mischung aus Leistungsfähigkeit und Kosten für die Kunden sind, ist auf jeden Fall ein guter Vorteil, doch hat der Computer mehr Möglichkeiten.

Der Käufer selbst kann bestimmen, wie hoch die Kosten sein sollen und was für PC-Teile überhaupt eingebaut sollen. Egal ob preisgünstig oder sündhaft teuer, es ist für jeden Gamer etwas dabei. Auf der Suche nach einem günstigen Komplett Gaming-PC?

Der PC kann auch ganz unterschiedlich konfiguriert und so immer mehr Ihrem Anforderungsprofil angepasst werden. Konsolen wiederum können zwar die neueste Technologie haben, aber diese sind nicht weiter aufrüstbar. Höchstens eine externe Gamingtastatur.

Video
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Preis von Konsolen ist im Vergleich auch niedriger, wenn man sich dagegen die Gamer PCs mit Hochleistung ansieht.

Dadurch können die Konsolen überboten werden. Erst nach 3-4 Jahren entwickelt sich meist ein neues Gerät. Technisch gesehen sind Konsolen also wie abgespeckte PCs.

Der Gaming-PC hat einfach auch viel mehr Möglichkeiten zu bieten. Es können Texte geschrieben, Spiele gespielt werden, Videos geschnitten, Webinare gemacht werden und einiges mehr. Die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Zwar kann mit einer Konsole auch ins Internet gegangen werden, aber diese hat nicht alle Funktionen von einem PC vorzuweisen und ist auch nicht so einfach zu bedienen mit einem Kontroller. Im Grunde kann ein solcher also genau das, was Konsolen auch können, nur eben besser.

Upgrade ist kein Fremdwort

Aufrüstbarkeit und auch Zukunftstauglichkeit sind es, die einen guten PC ausmachen. Die Upgrade-Möglichkeiten sind vollkommen unterschiedlich, aber auch nahezu grenzenlos. Bei der Konsole ist es größtenteils nur möglich, einfach den Speicher zu erhöhen. So gut wie jede Komponente kann beim PC wieder nachgerüstet werden. Alles kann je nach Bedarf eingerichtet werden.

Das kann ein gänzlich neuer Arbeitsspeicher, eine neue Gaming-CPU zum Zocken oder sogar eine neue Grafikkarte sein. Der PC muss also nicht vollständig neu gekauft werden. So ziemlich jedes Teil kann auch wieder ausgetauscht werden, um mehr Leistungsfähigkeit herauszuholen. Bei einer Konsole kann hingegen höchstens eine Festplatte für mehr Speicher angeschlossen werden. Ansonsten ist es nicht möglich, eine Konsole großartig zu erweitern. Viel eher muss, dann in die nächste Generation investiert werden.

Bei den PCs ist damit nicht nur die Leistungsfähigkeit wieder stärker, auch mehr Langlebigkeit wird dadurch garantiert. Damit muss der PC nicht komplett ersetzt werden. Oft reicht ein neuer Speicher und eine neue Grafikkarte schon vollkommen aus. Falls du dennoch an einer Konsole interessiert bist, solltest du unseren Beitrag zum Thema „PS5 oder Xbox Series X kaufen“ anschauen?

Ein maximaler Speicher lässt sich also auch einfach daraus ziehen. Das Gleiche gilt auch für die Auflösung. Anders ist es bei Konsolen. Dort kommen alle paar Jahre einige neue Modelle raus, die nachgekauft werden müssen, um auf dem neuesten Stand zu bleiben.

Können die Kosten miteinander verglichen werden?

Im Grunde genommen kann für einen Gaming-PC schon ordentlich viel Geld ausgegeben werden. Dennoch gibt es einige Faktoren, die diesen unter Umständen nicht mehr kosten lässt als eine Konsole. So gibt es auch Gaming PCs bis 500 Euro.

So gibt es eine breite Auswahl an Spielen, die online etwa gar nichts oder nur sehr wenig im Vergleich zu den teuren Konsolenspielen kosten. Auch die ganzen produktiven Anwendungen machen den Preis durchaus vergleichbar. Je nach den jeweiligen Präferenzen kann dies auch wieder stark variieren.

Wer liegt in Sachen Bequemlichkeit weiter vorne?

Es könnte davon ausgegangen werden, dass bei der Bequemlichkeit eindeutig Konsolen die Nase vorn haben. Immerhin müssen Sie nichts weiter tun, als sich auf die Couch zu setzen und die Konsole einzuschalten.

Dennoch ist es auch nicht weiter schwierig, den PC zum Laufen zu bringen und Steam zu öffnen. Mittlerweile kann nämlich der PC auch an den Fernseher angeschlossen werden. Dazu gibt es auch noch Zubehör für eine Nintendo Switch. Damit lässt sich auch bequem von der Couch aus spielen. Zudem sind die Gaming Sessel auch ziemlich bequem. Auf diesen lassen sich auch so einige Stunden verbringen.

Keine laufenden Multiplayer Kosten

Auch, wenn sowohl mit dem PC als auch mit der Konsole im Multiplayer Modus gespielt werden kann, ist auch nicht gleich alles umsonst.

Beim Gaming PC ist dies vollkommen kostenlos. Dahingegen muss für PS4, Xbox und mittlerweile auch für die Nintendo Switch jährlich ein Beitrag dafür gezahlt werden. In der Regel sind auch die besten PS4 Spiele oder beste Xbox One Spiele teurer in der Anschaffung als auf dem PC, ansonsten ist es nicht möglich online gegeneinander anzutreten. Auch wenn Konsolenspieler im Laufe der Mitgliedschaft gratis Spiele erhalten können, sind diese auch nicht immer das Wahre.

Fazit

Ein PC ist in der Regel teurer, bietet dir dafür aber auch eine deutlich höhere Leistung und lässt sich viel leichter aufrüsten. So kannst du dein System immer auf dem neuesten Stand halten und nach deinen Wünschen weiterentwickeln. Konsolen sind hingegen günstiger und bieten dir eine ausgewogene Performance, die für den durchschnittlichen Gebrauch völlig ausreichend ist. Ihre Hardware kann jedoch nicht so einfach erweitert werden. Jetzt weißt du, was dich erwartet, und kannst die Entscheidung treffen, die deinen Bedürfnissen und deinem Budget entspricht.

Zuletzt aktualisiert am Mai 22, 2024 um 2:51 pm . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Schreibe einen Kommentar