300 € Gaming PC – Build

am
von Mugen
ca. 6 Min.

Auf der Suche nach einem Gaming PC unter 300 Euro? Dann bist du hier genau richtig, wir helfen dir weiter! Die Technik schreitet voran, es kommen immer mehr neue PC Spiele auf den Markt. Dabei werden Grafik, Effekte und Sounds immer besser. Die Spielwelt wird größer und es ist bei fast allen Spielen inzwischen auch möglich, mit Freunden online zu spielen. All das geht in die Leistung!

Ein guter Gaming-PC ist die wichtigste Voraussetzung, um ohne Frust auch die neuesten Spiele mit guten FPS spielen zu können. In diesem Ratgeber zeigen wir dir eine Fertig-PC-Lösung als und für alle, die den PC selbst gerne zusammenbauen; die einzelnen Komponenten zum Zusammenbau des eigenen Gaming-PCs unter 300 Euro. Weiter unten im Beitrag findest du auch die Infos zu FPS bei verschiedenen Games.

GAMING PC UNTER 300 EURO selbst bauen

Hier erfährst du, wie du den PC selbst zusammenbauen kannst und welche Komponenten die beste Wahl darstellen.

Damit sind wir genau unter 400 Euro. Einer der wichtigsten Faktoren für einen guten Gaming-PC sind die verwendeten Komponenten. Im Folgenden findest du eine Erklärung über die verschiedenen Bauteile, die für unseren Gamer Computer bis 300 Euro verwendet werden. Informationen zur Leistung und zu zukünftigen Upgrades findest du im Beitrag.

Details zum Gamer PC bis 300€

Im Folgenden stellen wir dir jetzt die Komponenten des Gamer-PC vor und zeigen dir, um welche Produkte bzw. Marken es sich dabei handelt.

CPU mit Grafikchip

Prozessor

Bei dem Prozessor handelt es sich um den neuen AMD Ryzen 5 5600G. Er verfügt über insgesamt 6 Kerne & 12 Threads, von denen jeder einen Basistakt von 3900 MHz liefert. Für alle neuen Spiele wäre das im Prinzip schon genug, wenn Spiele so sehr von der CPU abhängen würden. Die eingebaute Grafikeinheit der CPU (VEGA 7) liefert solide Frames bei älteren Spielen und einige brauchbare FPS bei neuen Games.

Spiele wie Cyberpunk funktionieren damit in Full-HD mit ca. 30 FPS. Schau dir das Video an, um einen Überblick zu erhalten, was alles möglich ist. Bedenke noch: Die FPS sind durch die Aufnahme reduziert, da die Aufnahme auch Leistung zieht. D.h. es ist sogar noch etwas mehr an Leistung möglich

Video
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das Motherboard

Mainboard

Neben der CPU eine der wichtigsten Komponenten für einen Computer ist das Mainboard. Hier empfehlen wir Dir das MSI B450M Pro. Das Motherboard verfügt über 4 Slots für DDR4-Ram-Chips. Das BIOS ist sehr modern gestaltet und lässt sich einfach bedienen. Ein weiterer Vorteil von dem MSI Board. Insgesamt hast du hinten 4x USB 2.0 Anschlüsse und 4x USB 3.2 Gen1 Anschlüsse. 

Audio Anschlüsse sind natürlich ebenfalls vorhanden. Via HDMI, VGA oder DVI-D kannst du deinen Gaming Monitor damit verbinden. Ganz interessant ist die Tatsache, dass du hier einen M.2 SSD Anschluss für die empfohlene M.2 SSD Festplatte.

Der Arbeitsspeicher

Ram

Wichtig für die Leistung von einem Computer, der vor allem für das Zocken genutzt wird, ist außerdem der Arbeitsspeicher. Dabei musst du jedoch nicht nur auf die Menge des verfügbaren RAM achten, sondern auch auf die Art. Der Unterschied zwischen Modellen mit höheren und niedrigeren Frequenzen sowie zwischen DDR3 und DDR4 sind sehr groß. Unser Gaming Computer für 300 Euro verfügt über insgesamt 16 GB Arbeitsspeicher.

Zum Einsatz kommt das Modell von Crucial Ballistix BL2K8G36C16U4B mit 3600 MHz. Die 3200 MHz bringen genug Leistung, um auch moderne Spiele problemlos zocken zu können. Da bei diesem Computer zusätzlich eine APU zum Einsatz kommt, die ebenfalls auf den Arbeitsspeicher zugreift, ist guter und vor allem schneller RAM sehr wichtig. Schließlich profitiert der Ryzen 5 von einem Arbeitsspeicher mit 3600 MHz etwas mehr. Zur Not kannst du dir auch einen 3200 MHz Riegel nehmen. Im Dual-Modus laufen die RAMs mit der CPU wesentlich effektiver und holen auch so mehr Frames aus den Spielen heraus!

Die Wahl der SSD Festplatte

Festplatte

Die SSD Festplatte ist hat Einfluss darauf, was bzw. wie viele Spiele du auf Deinem Rechner speichern kannst. Da heute alle Games normalerweise nicht mehr auf einer DVD kommen, sondern direkt auf dem Computer heruntergeladen werden, ist viel Speicherplatz wichtig. Hinzu kommt darüber hinaus, dass moderne Spiele vor allem mit Mods und Add-ons schnell sehr groß werden können. 100 bis 200 GB sind da schnell für ein einziges Game verbraucht. So hat eines der besten PS4 Spiele „Red Dead Redemption 2“ über 150 GB an Speicherplatz nötig!

Für unseren Gaming PC für 300 Euro entscheiden wir uns für die M.2 SSD Festplatte von Patriot (P300) mit 512 GB Speicherplatz. Optional bietet es sich an, für ca. 30 Euro Aufpreis zusätzlich eine klassische SATA Festplatte von Toshiba zu holen, wobei wir dann über unserem Budget sind.

Gehäuse mit und ohne RGB

Case

Um den Eigenbau von unserem Budget Computer abzuschließen, fehlt noch ein Gehäuse sowie das Netzteil. Um hier Geld zu sparen, sollte es vor allem auf die Leistung und weniger auf die Optik ankommen. Das Gehäuse Antex NX100 ist ohne RGB Beleuchtung. Für alle, die es gerne bunt mögen, können wir euch das Sharkoon TK4 RGB empfehlen.

Dieses ist mit ca. 50 Euro günstig in der Anschaffung und verfügt darüber hinaus über verschiedene Extras. So sind zum Beispiel sowohl USB 3 Ports als auch eine Netzteilabdeckung und ein Sichtfenster enthalten. Alles, was du für den Anfang brauchst. Aufrüsten und Umziehen in ein anderes Gehäuse geht später immer noch. 

Netzteil

Case

Als Netzteil ist das Be quiet! System Power 9 eine gute Wahl. Es verfügt nicht nur über alle notwendigen Schutzvorrichtungen für den sicheren Betrieb, sondern mit einer Leistung von 400 Watt auch über genügend Power, um deinen Budget-PC ohne Probleme zu betreiben. Darüber hinaus bietet das Netzteil noch ausreichende Reserven für Upgrades, wie z.B. eine günstige Grafikkarte ohne Stromanschluss.

WELCHE FRAMERATEN (FPS) SIND REALISTISCH?
Spiele
Grafikeinstellung
Frames
Wow Classic
ULTRA
ca. 50-55
CS:GO
Mittel
+120
Fortnite
Niedrig
70-80
Battlefield 1
Niedrig
45
PUBG
Niedrig
45-55
GTA V
Niedrig
40-50
Diablo 3
Niedrig
50-60
Borderlands 2
Niedrig
35-40
Shadow of the Tomb Raider
Niedrig
35-40
World War Z
Niedrig
60
Apex Legends
Niedrig
50-60
Assassin’s Creed Odyssey
Niedrig
30-40
The Witcher 3 Wild Hunt
Niedrig
30-40
Red Dead Redemption 2
Niedrig
30-37
Call of Duty Modern Warfare
Niedrig
30-40

Es lassen sich noch bessere Framerates erreichen, je nachdem wie stark die CPU übertaktet ist. Auch die Auflösung ist entscheidend, wobei die oben genannten Werte bei 720p ermittelt worden sind. Je niedriger die Auflösung, desto höher die Framezahl, unter 720p sollte man jedoch keine Spiele zocken.

Empfehlung
300 Euro Fertig PC
SYSTEMTREFF® Gaming PC AMD Ryzen 5 PRO 4650G 6x4.3GHz | AMD RX...*
  • Made in Germany! Unser erfahrenes IT Team garantiert Ihnen die beste Qualität für Ihren...
  • Ihr Gamer Computer ist ausgestattet mit dem schnellen AMD Ryzen 5 PRO 4650G 6x4.3GHz,...
  • Um genug Spiele zu speichern wird eine schnelle 256 GB M.2 NVMe auf denen Windows 11 und...

Leider ist auch die Fertig-PC-Empfehlung um fast 120 Euro gestiegen. Ein guter Gaming-Computer muss nicht teuer sein. Unser Beispiel zeigt, dass du bereits für 300 Euro einen Budget-Computer zusammenstellen kannst, mit dem sich die meisten Games auf mittleren bis hohen Einstellungen spielen lassen. 

Dieser Budget-PC ist später aufrüstbar. So kannst du ohne Weiteres bei Bedarf eine zusätzliche Festplatte oder eine dedizierte Grafikkarte kaufen und in deinem Budget PC installieren. Außerdem sind die hier genannten Komponenten nur ein Beispiel. Als Alternative, falls du keinen PC zusammenbauen möchtest, empfehle ich dir diesen Fertig-PC. Da alle Hardwarepreise momentan steigen, ist auch dieser Fertig PC teurer als gewöhnlich.

In jedem Fall gibt es bereits für wenig Geld einen guten Budget-PC, auch für aktuelle Spiele. Es ist nicht notwendig, dass du hier gleich 1000 Euro oder mehr investierst. 

FAQ – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN & ANTWORTEN

Fertig-PC kaufen oder selbst einen bauen?

Der wichtigste Faktor bei der Entscheidung, ob du einen PC kaufst oder selbst baust, ist, was du von deinem Computer erwartest. Für Büros und kleine Unternehmen sind Fertig-PCs vielleicht besser geeignet, weil sie einfacher einzurichten sind und in der Regel eine Garantie enthalten. Gamer, Power-User und Technikbegeisterte ziehen es oft vor, ihren Computer selbst zu bauen, damit sie ihn bis ins kleinste Detail an ihre Bedürfnisse und Vorlieben anpassen können. Preislich ist es günstiger, einen PC selbst zusammenzubauen.

Kann ich mit dem 300 Euro PC Fortnite, Valorant und Roblox spielen?

Ja! Du solltest alle diese Spiele auf deinem neuen PC spielen können. Vor allem Roblox ist ein Spiel mit sehr geringen Anforderungen, also solltest du keine Probleme haben, es auf deinem neuen Rechner zu spielen.

Kann ich damit Minecraft spielen?

Ja, funktioniert sogar sehr gut! Du kannst dir auch ein gutes Texturepack installieren. Die integrierte Grafikeinheit der CPU wird damit umgehen können.

Wie viel Euro für einen guten Gaming-PC ausgeben?

Ab ca. 400 Euro fangen die ersten brauchbaren Gaming-PC-Builds an. Mit 800 bis 1000 Euro hast du einen soliden Gaming-PC für Full HD Gaming.

Quellen
CPU technische Daten

Letzte Aktualisierung am 3.12.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

4 Gedanken zu „300 € Gaming PC – Build“

    • Nein. Höchstens ein i3 von Intel aber die Leistung des empfohlenen AMD Prozessors ist einfach besser und das zu diesem Preis. Kommst an kein Mainboard ran oder warum willst eine alternative CPU?

      Hab im Beitrag ein verfügbares Mainboard in der Übersicht gleich oben ergänzt.

Schreibe einen Kommentar